Brustmuskeltraining: Effektive Übungen, die man in sein Brust-Training integrieren sollte

Eine starke und ausgeprägte Brustmuskulatur gehört für viele nach wie vor zu DEM Ziel wenn Sie mit dem Krafttraining beginnen. Das hört man immer und immer wieder und um dieses Ziel auch erreichen zu können, ist natürlich vor allem ein entsprechend darauf ausgelegtes Brustmuskeltraining erforderlich. Mit diesem Beitrag wollen wir euch 3 effektive Übungen für das Training eurer Brustmuskulatur nennen, die ihr auf jeden Fall in euren Trainingsplan aufnehmen solltet.

Beginnen wir mit Übung 1 und diese gehört, wie sollte es anders sein, zu den 3 Königsübungen im Bodybuilding. Die Rede ist dabei vom Bankdrücken, einer absolut empfehlenswerten Verbundübung für euer Brusttraining, die gleichzeitig und unserer Meinung nach auch die Basis für dieses darstellen sollte. Wie die Ausführung richtig funktioniert, zeigt der bekannte Fitness-Youtuber Karl Ess in diesem Video:


Je nach Zielsetzung sollte diese Übung bezüglich Satz- und Wiederholungszahlen trainiert werden, wir favorisieren hier gern das 5 x 5 System, sowohl im Aufbau als auch in der Diät.

Übung Nummer 2, die wir euch für euer Brusttraining empfehlen möchten ist das Schrägbankdrücken mit Kurzhanteln. Anders als beim Flachbankdrücken mit der Langhantel genießt der obere Faseranteil der Brust einen leichten Vorteil. Die Bank stellt man sich hierzu auf einen Winkel zwischen 30 und 45 Grad ein um von dem besagten Vorteil profitieren zu können. Was die genaue Ausführung betrifft, hier erneut ein Video von Karl Ess:

Die dritte Übung, die unserer Meinung nach ins Brustmuskeltraining gehört sind die sogenannten Fliegenden. Eine Übung mit der man eine gute Dehnung in der Brust erreichen kann und die einen guten Gegenpol zu den bereits genannten, gedrückten Übungen darstellt. Fliegende kann man je nach Ziel auf der negativen, flachen oder positiven Bank durchführen und es werden zudem zwei Kurzhanteln benötigt. Die maschinengeführte Alternative wäre der Butterfly. Alles weitere zu der Übung zeigt Ben Sattinger, seines Zeichens ebenfalls Fitness-Youtuber, in dem folgenden Clip:

Neben den 3 genannten Übungen gibt es natürlich noch viele weitere Übungen, mit der man seine Brustmuskulatur trainieren kann. Insgesamt bevorzugen wir es in einer Brusteinheit, diese aus möglichst vielen verschiedenen Winkeln zu trainieren und einen gesunden Mix aus gedrückten Übungen und Übungen mit Dehnungsfaktor wie den Fliegenden, Cablecrosses oder auch Überzügen zu wählen. Gerade was die großen Muskelgruppen wie die Brust, den Rücken oder auch die Beine betrifft, bevorzugen wir ein eher schweres Training.

Tagged under: , , , ,

Werbepause:

650 x 235 Referral

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Wir auf Facebook

Back to top