Tae Bo

Tae Bo ist keine traditionelle Kampfsportart. Vielmehr setzt sich diese Sportart aus verschiedenen Elementen asiatischer Sportarten wie Karate, Kickboxen und Taekwando zusammen und wird mit Aerobic verbunden. Das Resultat dieses außergewöhnlichen Zusammenstellung ist eine äußerst effektive Fitness-Sportart, die weltweit betrieben wird. Tae Bo gilt nicht als Kampfsport und wird deswegen auch nicht zu Verteidigungszwecken eingesetzt. Sehr verbreitet sind Kurse in Fitnessstudios, die meist von schneller Musik begleitet werden. Der Erfinder der Sportart ist Billy Blanks, der den Namen Tae Bo aus seinem Werbeslogan heraus erfand. Blanks selber ist Karate-Champion und begann in den 1980er Jahren, ein neues Fitness-Programm, bestehend aus verschiedenen Elementen der unterschiedlichsten Sportarten, zu entwickeln und zu vermarkten. Sein Konzept hatte großen Erfolg und erfreut sich heute noch weltweiter Beliebtheit.
Das Erfolgsrezept der Sportart ist wahrscheinlich, dass sie im Vergleich zu traditionellen Kampfsportarten leicht zu erlernen ist, aber trotzdem sehr viel Konzentration und Präzession erfordert. Hält man sich an die genauen Techniken, die sich durch hohen Kraftaufwand und viele Wiederholungen auszeichnen, gilt Tae Bo als eine der anstrengendsten Fitness-Sportarten. Durch ein gut durchgeführtes Workout, welches in der Regel knapp eine Stunde dauert, werden Kreislauffunktionen, Muskelausdauer und -stärke sowie Bewegung und Schnelligkeit trainiert. Zudem beansprucht der Sport den gesamten Körper und trainiert nicht nur einzelne Partien.
Bei einer Übungseinheit werden immer abwechselnd vier Schläge (Punches) und vier Tritte (Kicks) durchgeführt. Diese Schläge und Tritte haben unterschiedliche Namen und werden in einer bestimmten Reihenfolge durchgeführt.
Der Name Tae Bo ist rechtlich geschützt. Jedoch gibt es sehr ähnliche Fitness-Programme, die nur unter einem anderen Namen, beispielsweise Thai Bo oder Thai-Fit, vertrieben werden.

Tagged under: ,

Werbepause:

650 x 235 Referral

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Wir auf Facebook

Back to top