Apple Watch: Erscheinungsdatum für Deutschland ebenfalls im April

Mit dem Release der Apple Watch könnte endlich mal ein wenig Schwung in den Smartwatch-Markt kommen und wann genau, dazu gibt es nun weitere Informationen. Als das Unternehmen aus Cupertino seine erste eigene Smartwatch im letzten Herbst vorstellte, verriet man zum Erscheinungsdatum noch nichts weiter, bis auf das man den Zeitraum „Frühjahr 2015“ nannte. In der Gerüchteküche wurde lange Zeit lang wild dazu spekuliert und letzten Endes ist man nun bei dem Fakt gelandet, dass das Erscheinungsdatum der Apple Watch im April liegt.

Apple CEO Tim Cook hat den April-Release jüngst laut Informationen der Seite „9to5mac“ auch auf Deutschland ausgeweitet und das heißt, dass man das Produkt auch hierzulande ab kommendem Monat kaufen können wird.


Preise

Der Einstiegspreis für eine solche Smartwatch liegt bei 349 Euro. Was die weiteren Modelle kosten werden ist nach wie vor offen. Für die besagten 349 Euro wird man das Sport-Modell der Uhr bekommen. Preislich gesehen folgt dann die Apple Watch mit Edelstahlarmband, wiederum gefolgt von der Apple Watch Edition mit 18 Karat-Goldgehäuse und weiteren exklusiven Merkmalen. Eine solche Smartwatch soll möglicherweise sogar 10.000 Dollar aufwärts kosten.

Gehäuse und Armband

Die Apple Watch Sport bietet ein Gehäuse aus sehr leichtem, eloxierten Aluminium. Die erhältlichen Farben sind silber und spacegrau, so wie man sie schon vom iPhone kennt. Passend dazu gibt es noch Armbänder in fünf verschiedenen Farben zu kombinieren. Diese sind weiß, blau, grün, pink und schwarz. Insgesamt kommt man dann noch durch zwei wählbare Bildschirmgrößen (38 und 42 mm) auf 10 auswählbare Varianten (Überblick hier). Das Display wird von gehärtetem Ion‑X Glas geschützt. Und das Armband besteht aus Fluorelastomer.

Fitness Funktionen

Doch nicht nur ein sportliches Aussehen hat die Uhr zu bieten, sondern auch entsprechende Funktionen. Da wäre zum Beispiel die Activity App von Apple. Die ist dafür da, dir alles zu zeigen, was deine tägliche Aktivität betrifft. An drei Ringen kann man dies ganz einfach und schnell ablesen. Es gibt einen „Bewegen“. Dieser zeigt dir an, wieviele Kalorien du verbrannt hast. Dann gibt es noch einen Ring „Trainieren“. Dieser zeigt dir auf, wieviele Minuten du dich bereits zügig bewegt hast. Im Ring „Stehen“ wird angezeigt, wie oft man schon aufgestanden ist. Das tägliche Ziel ist es dann immer alle Ringe zu schließen, was man durch mehr Bewegung und weniger sitzen erreicht.

Funktionieren tut das Ganze unter anderem über einen Beschleunigungssensor, der in der Uhr verbaut ist. Zudem sind noch unterstützend ein Herzfrequenzmesser, GPS und WLAN an Bord. Neben der Activity App gibt es ebenfalls noch eine Workout App. Diese zeigt einem beim absolvieren einer bestimmten Cardioeinheit beispielsweise die Dauer, Entfernung, Kalorien und Geschwindigkeit für viele Trainingsarten wie Joggen, Walken und Radfahren an. Man kann in der App Ziele festlegen und die Apple Watch unterstützt einen dann diese zu erreichen bzw. sich immer und immer wieder zu übertreffen. Für erreichte Bestleistungen feiert die Smartwatch mit dir und verleiht dir Abzeichen, was helfen soll, dass man immer schön am Ball bleibt.

Ihr seht also, mehr als eine Erwähnung ist das Produkt auf jeden Fall wert und ich persönlich, als zugegebenermaßen großer Apple-Produkte-Junkie, werde im April dann auch sicherlich zuschlagen und selbstverständlich auch einen entsprechenden Testbericht für euch folgen lassen.

Tagged under: ,

Werbepause:

650 x 235 Referral

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Wir auf Facebook

Back to top