Rezept für selbstgemachte Quest Bar-Zimtschnecken

Das ich selbst ein großer Fan von den beliebten Questbar-Proteinriegeln bin, habe ich ja gewissermaßen schon mit meinem Testbericht zu diesen verraten. Sie sind einfach unglaublich lecker und verfügen zudem noch über meiner Meinung nach sehr gute Nährwerte. Grund genug für mich, euch auch mal ein paar Rezepte vorzustellen, die auf den Riegeln basieren, denn sogar solche gibt es mittlerweile in der Tat schon. Den Anfang soll ein Rezept für selbstgemachte Zimtschnecken machen, auf das ich bei „Cleaneatingandi“ gestoßen bin.

Die Zutatenliste ist denkbar kurz, so wie auch die Zubereitung as simple as possible ist. Ihr benötigt für das Ganze lediglich eine Quest Bar in der Geschmacksrichtung Cinnamon Roll, 50 g Magerquark, etwas Mineralwasser mit Kohlensäure und ein wenig Süßstoff nach Bedarf.


Was die Zubereitung betrifft, gibt man den Riegel zuerst für 10 Sekunden in die Mikrowelle, um eine weichere Konsistenz zu bekommen. Danach rollt man die weiche Masse dann auf Backpapier zu aus und formt sich seine Schnecken, so wie man sie auch immer haben möchte. Wenn dies geschehen ist, gibt man diese für 5 Minuten in den Backofen und zwar bei 180 Grad. Wenn die Zimtschnecken fertig gebacken sind, heißt es nur noch, den selbstgemachten Zuckerguß über diese zu geben und diesen bereitet man wie folgt zu: Einfach die besagte Menge an Magerquark mit der Selter vermischen und Süßstoff dazu geben, bis der gewünschte Süßegrad für den Zuckerguss erreicht ist. Alles dann zu einer zuckergussartigen Masse verrühren, über die frisch gebackenen Zimtschnecken geben und fertig sind sie schon, die eigens hergestellten Quest Bar-Cinnamon Rolls.

Tagged under: , ,

Werbepause:

650 x 235 Referral

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Wir auf Facebook

Back to top