Braun Series 7 799cc-7 Wet&Dry Testbericht

Da wir mit unseren Berichten auf diesem Portal wohl vorwiegend lifestlyebewusste männliche Leser ansprechen und sich mir jüngst eine entsprechende Möglichkeit bot, dachte ich mir, dass ich euch heute einmal einen Testbericht zu einem in meinen Augen mehr als empfehlenswerten Rasierer liefere. Die Rede ist dabei vom Braun Series 7 799cc-7 Wet&Dry, den ich zum Testen über das „The Perfect Shave“-Programm von Braun erhalten habe und nun auch nicht mehr missen möchte.

In der Vergangenheit stellte eine Rasur immer eine wahre Tortur für mich dar. Ob ich nun einen elektrischen Rasierapparat oder einen Klingenrasierer verwendet habe, kam es eigentlich stets zu Hautirritationen. All das änderte sich mit dem besagten Rasierer. Dieser verfügt über 5 verschiedene Stufen, die man zum Rasieren auswählen kann. Von „Extra Sensitiv“ bis „Turbo“ kann man jeweils durch das Drücken eines entsprechenden Knopfes wählen. Trotzdem ich wie gesagt über eine sensible Haut verfüge und auch zuerst natürlich die extra sensitive Rasur wählte, stellten sich selbst bei Auswahl der intensivsten Stufe keine Irritationen ein.


Wenn die Bartstoppeln einmal etwas länger geworden sind, ziepte es natürlich auch bei diesem Rasierer aber auch nur ein ganz wenig und vor allem war auch dann nichts von Hautirritationen nach der Rasur zu sehen. Insgesamt ließ sich trotzdem eine einwandfreie Rasur durchführen, die als Endergebnis ein wirklich glattes und stoppelfreies Gesicht hatte. All dies ist sicherlich nicht zuletzt durch die integrierten Technologien wie der intelligenten Sonic-Technologie mit neuem Turbo-Modus, dem patentierten ActiveLift-System, der OptiFoil und der SensoFlex-Technik möglich.

Kommen wir nun zu den weiteren technischen Finessen des Rasierers. Integriert ist noch ein Display, welchem man das Ladestand des Akkus sowie den Hygiene-Status entnehmen kann. So sieht man schnell und einfach, ob der Rasierer geladen oder gereinigt werden muss. An der mitgelieferten Reinigungsstation lassen sich diese beiden Dinge übrigens auch nochmal ablesen. Über einen entsprechenden Knopf an dieser kann man dann übrigens auch die Reinigung starten. Nachdem diese geschehen ist, erhält man wirklich einen absoluten blanken, sauberen und nach Zitrus hygienisch rein riechenden Rasierer „zurück“.

Alles in allem sprechen wir hier, wie man sicherlich schon aufgrund der vergangenen Zeilen erahnen konnte, um einen Rasierer, der von mir definitiv die Testnote 1 erhält. Ich habe absolut nichts an diesem auszusetzen nach meinem ausgiebigen Praxistest über mehrere Wochen und möchte auch das absolut gelungene Design abschließend noch einmal mehr als positiv erwähnen. Nun gut, dass einzige was erst einmal ein wenig abschreckend wirkt, ist der Preis. So liegt die Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers bei rund 400 Euro, jedoch muss man sich auch dann wiederum vor Augen führen, wie lange man etwas von einem solchen Rasierer hat und was er einem bietet. Zudem ist der Preis natürlich nicht der, der real am Markt verlangt wird. Bei Amazon beispielsweise kann man das Gerät schon ab 219,99 Euro erwerben.

Tagged under: , , , ,

Werbepause:

650 x 235 Referral

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Wir auf Facebook

Back to top