Kre-Alkalyn: Was ist der Unterschied zu herkömmlichem Creatin?

In der Welt der Supplemente geistern mittlerweile zahlreiche verschiedene Kreatinprodukte herum. Eines davon ist Kre-Alkalyn. Doch wie unterscheidet sich dieses eigentlich von herkömmlichem Creatin? Diese Frage möchte ich euch gern mit diesem Beitrag beantworten.

Herkömmliches Kreatin hat den Nachteil, dass es sich in Flüssigkeiten recht schnell in das unwirksame Kreatinin umwandelt. Der weitere Zerfall wird durch das Zusammentreffen mit Magensäure begünstigt. Um diesem vorzubeugen hat man Kre-Alkalyn entwickelt. Es handelt sich dabei also um ein verbessertes Creatinprodukt.


Für dieses Produkt hat man dem Kreatin ein ergänzendes Puffersystem an die Seite gestellt, welches laut den „Fitness Gurus“ für einen leicht basischen pH-Wert sorgt. So wird die Umwandlung von Kreatin in Kreatinin verhindert und der Wirkstoff ist dadurch stabiler und steht dem Körper länger in seiner aktiven Form zur Verfügung.

Sollten euch die Vorteile des Kre-Alkalyn gegenüber normalem Kreatin überzeugt haben, findet ihr mit dem eingebetteten Produkt oben links auch direkt eine Produktempfehlung von mir. Es handelt sich dabei um das Original von EFX. Dieses gibt es mittlerweile übrigens auch in noch weiteren Varianten wie dem EFX Kre-Alkalyn Pro oder EFX Kre-Alkalyn Nitro, welchen neben dem Hauptstoff Kre-Alkalyn noch Alkaloide oder Arginine zugesetzt wurden.

Tagged under: , , , ,

Werbepause:

650 x 235 Referral

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Wir auf Facebook

Back to top