Ulisses Jr Trainingsplan

Ein ähnlich bekannter Name aus der Bodybuilding-Szene wie Jeff Seid ist Ulisses Jr und genau aufgrunddessen und weil sich auch die Trainingspläne der beiden doch recht stark unterscheiden, möchten wir heute auch noch den Trainingsplan von ihm vorstellen.


Ulisses Jr ist Bodybuilder und internationales Fitness Model und begann im Alter von 19 Jahren mit dem Sport. Sein Beweggrund war damals einfach der Wunsch nach ein wenig mehr Körpergewicht, da er zu diesem Zeitpunkt ziemlich dünn war. Er wollte eigentlich nie mit dem Bodybuilding starten, jedoch änderte sich diese Meinung mit der Zeit und den sichtlichen Erfolgen dann doch.

Nun aber zum Trainingsplan, der wie auch im Falle von Jeff Seid, gegenüber „Simplyshredded“ preisgegeben wurde:

Montag – Rücken und Waden:
– Klimmzüge 4 x 12 bis 15 Wiederholungen
– Latziehen 4 x 12 bis 15 Wiederholungen
– Langhantelrudern 4 x 12 bis 15 Wiederholungen
– Kabelrudern 4 x 12 bis 15 Wiederholungen
– Überzüge 4 x 12 bis 15 Wiederholungen
– Sitzendes Wadenheben 4 x 15 Wiederholungen
– Stehendes Wadenheben 4 x 15 Wiederholungen
– Donkey Wadenheben 4 x 15 Wiederholungen

Dienstag – Quadrizeps und Oberschenkel:
– Beinstrecken und Beincurls im Supersatz mit jeweils 4 x 15 Wiederholungen
– Kniebeugen und sitzende Beincurls im Supersatz mit jeweils 4 x 15 Wiederholungen
– Beinpresse und stehende Beincurls im Supersatz mit jeweils 4 x 15 Wiederholungen
– Hackenschmidt Kniebeugen und Kreuzheben mit gestreckten Beinen im Supersatz mit jeweils 4 x 15 Wiederholungen

Mittwoch widmet er der Regeneration.

Donnerstag – Schultern und Bizeps:
– Kurzhantel Schulterdrücken 4 x 15
– Military Press 4 x 15
– Seitheben 4 x 15
– Frontheben 4 x 15
– Vorgebeugtes Seitheben 4 x 15
– Langhantelcurls 4 x 15
– Kurzhantelcurls 4 x 15
– Hammercurls 4 x 15

Freitag – Brust, Trizeps und Waden:
– Schrägbankdrücken 4 x 15
– Flachbankdrücken 4 x 15
– Fliegende mit Kurzhanteln 4 x 15
– Kabelziehen überkreuz 4 x 15
– Trizepsdrücken am Seil 3 x 12 – 15
– Dips mit Zusatzgewicht 3 x 12 – 15
– Supersätze mit V-Bar-Trizepsdrücken und Diamond Liegestützen 3 x 12 – 15
– Sitzendes Wadenheben 4 x 15
– Stehendes Wadenheben 4 x 15
– Donkey Wadenheben 4 x 15

Samstag nutzt er als „Wild Card Day“, an dem er an schwachen Körperstellen arbeitet. Der Bauch kommt sehr regelmäßig aber außerhalb des normalen Trainingszeiten dran. Er macht das Bauchtraining morgens auf leeren Magen.

Sonntag widmet er der Regeneration.

Seine drei Lieblingsübungen sind übrigens: Kurzhanteldrücken auf der Schrägbank, Klimmzüge und Kniebeugen.

Werbepause:

650 x 235 Referral

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Wir auf Facebook

Back to top